Film "The Road We've Traveled " from Obama for America 2012

Mittwoch, 21. März 2012

Bildergalerie über erfolgreiche amerikanische Unternehmerinnen


 

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir eine Bildergalerie über erfolgreiche amerikanische Unternehmerinnen, die im März 2012 im elektronischen Journal „Enterprising Women, Thriving Societies” des Büros für internationale Informationsprogramme des US-Außenministeriums erschienen ist.

Einleitung

Diese Unternehmerinnen haben es geschafft – dank ihrer persönlichen Erfahrungen oder Ideen, die aus zufälligen Begegnungen heraus entstanden sind. 

 

Oprah Winfrey 

hat schon häufig darüber gesprochen, wie sie ihr Unternehmen aufgebaut hat. In dieser Bildergalerie zeigen wir andere amerikanische Unternehmerinnen, die erzählen, was sie zur Gründung eines eigenen Unternehmens inspiriert hat.
Auf diesem Foto spricht Oprah Winfrey am Rande einer Veranstaltung in Chicago, bei der eine Straße nach ihr benannt wurde. Im Hintergrund ist der ehemalige Bürgermeister der Stadt Chicago, Richard Daley, zu sehen.

  
 

Maxine Clark

Ich kam auf die Idee, als ich mit meiner zehnjährigen Freundin Katie Stofftiere von Beanie Baby kaufen wollte. Als wir feststellten, dass sie ausverkauft waren, sagte Katie: „Das ist so einfach, die können wir selbst machen.“ Sie hatte eine Art Handarbeitsprojekt im Sinn, aber mir schwebte etwas viel Größeres vor. Ich habe fast ein Jahr an dem Geschäftskonzept gearbeitet, bevor ich 1997 die erste Build-A-Bear-Filiale in der Saint Louis Galleria eröffnet habe.

Maxine Clark ist die Gründerin von Build-A-Bear, einer Einzelhandelskette mit über 400 Niederlassungen weltweit, die Teddybären und andere Stofftiere verkauft, die die Kunden vor Ort selbst gestalten können.



 

Chloe Dao

Schon als Kind habe ich viel in den unterschiedlichen Unternehmen meiner Eltern mitgearbeitet. Das Unternehmerdasein liegt mir im Blut, aber meine Leidenschaft galt einem Wirtschaftszweig, in dem sie nie tätig waren – Modedesign. Als Jugendliche habe ich alte Kleidungsstücke neu gestaltet. Nach meinem Abschluss am Fashion Institute of Technology in New York hatte ich in verschiedenen Stellen in der Mode- und Bekleidungsindustrie und entwickelte nebenbei eine Strategie für meine eigene Boutique.

Chloe Dao ist Modedesignerin und Inhaberin der Boutique LOT 8 in Dallas. Ihre Mode, die in verschiedenen Fernsehshows zu sehen ist, ist bei LOT 8 und Staples erhältlich.




Theresa Alfaro Daytner

Ich wollte schon immer Geschäftsfrau werden. Mein Vater war Friseur und hatte einige Salons. Ich war mir nicht ganz sicher, was für ein Unternehmen ich gründen wollte. Im College habe ich Buchhaltung studiert, um mehr über Unternehmensfinanzierung zu lernen. Ich habe mich schon immer für den Tischlerberuf interessiert und mit meinem Vater Zuhause schon einige Möbel gebaut. Daher lag es nah, eine Art Bauunternehmen zu gründen.

Theresa Alfaro Daytner ist Gründerin und Leiterin der Daytner Construction Group, einer Firma, die seit neun Jahren im Bereich Baumanagement und –beratung tätig ist. Das Fortune Magazine zählte sie 2010 zu den zehn einflussreichsten Unternehmerinnen.


 

Terry Guen

Ich habe mein eigenes Architekturbüro eröffnet, um meiner Leidenschaft für die Gestaltung optisch ansprechender, umweltverträglicher öffentlicher Grünflächen nachgehen zu können. Inspiriert haben mich meine Lehrer, meine engagierten Eltern, meine Kinder und viele Kollegen mit ähnlichen Vorstellungen. Ich dachte mir, dass man dicht besiedelte städtische Räume erneuern kann, wenn man die Umwelt, die Geschichte der Stadt und neue Konzepte bei der Gestaltung berücksichtigt. Mein erstes Projekt erhielt ich nach vielen Anrufen und Treffen mit potenziellen Kunden.

Terry Guen gründete 1997 Terry Guen Design Associates Inc., eine Firma für Landschaftsarchitektur und urbanes Design, die auf umweltverträgliche Projekte spezialisiert ist. Eines ihrer Projekte ist der Chicago Lakefront Millennium Park.


 

Lisa Druxman

Um nach der Geburt meines Sohnes wieder in Form zu kommen, habe ich Übungen entwickelt, die ich mit ihm zusammen machen konnte. Ich dachte mir, das könnte auch anderen jungen Müttern helfen. Und sie könnten mir vielleicht das eine oder andere darüber beibringen, was es heißt, Mutter zu sein. Ich komme aus der Fitnessbranche und habe daher erst einen und dann noch einen Kurs in meiner Nachbarschaft angeboten. Die Kurse kamen so gut an, dass wir das Konzept auf Franchisebasis fortführten.

Lisa Druxman ist Gründerin und Chefin des vor elf Jahren gegründeten Franchiseunternehmens Stroller Strides, das an 1.300 Standorten in den Vereinigten Staaten Sportkurse mit Kinderwagen anbietet.



 

Janet Rickstrew


Ende der Neunzigerjahre waren meine Freundin und Geschäftspartnerin, Mary Tatum, und ich mit Renovierungsarbeiten beschäftigt und tauschten gegenseitig Tipps aus. Die Idee zu Tomboy Tools kam uns auf einer privaten Party zum Verkauf von Küchenprodukten. Der Direktverkauf schien uns eine perfekte und lustige Methode, um Frauen mehr Vertrauen beim Gebrauch von Werkzeug zu vermitteln und Ratschläge über Renovierungsarbeiten auszutauschen.

Janet Rickstrew gründete Tomboy Tools Inc. im Jahr 2000, um ergonomisch gestaltete Hand- und Elektrowerkzeuge für Heimwerkerinnen zu entwerfen und ihnen Wissen hierüber zu vermitteln. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 1.600 Verkaufsberater in den Vereinigten Staaten, Kanada und Großbritannien.

Originaltext: 

How Did You Start Your Business?

 
Quelle:

US-Botschaft Berlin, Abteilung für öffentliche Angelegenheiten


Folgen Sie uns auf 

Twitter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen