Film "The Road We've Traveled " from Obama for America 2012

Mittwoch, 21. März 2012

Nouruz; Erklärung von US-Präsident Barack Obama anlässlich des Nouruzfestes vom 20. März 2012




FEIERTAGE

Nouruz

Erklärung des Präsidenten

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die Erklärung von US-Präsident Barack Obama anlässlich des Nouruzfestes vom 20. März 2012.

Michelle und ich übermitteln allen, die weltweit das Nouruzfest feiern, unsere besten Wünsche. Von Amerika bis Südwestasien kommen Familien und Freunde in ihren Gemeinden oder Zuhause im Geiste der Hoffnung zusammen, der einem Neubeginn innewohnt.

Den Menschen im Iran möchte ich sagen: Diese Feiertage finden zu einer Zeit der andauernden Spannung zwischen unseren beiden Ländern statt. Aber wenn Familien zusammenkommen, um Gutes zu tun und ein neues Jahr zu begrüßen, erinnert uns das auch an unsere Gemeinsamkeiten als Menschen.

Es gibt keinen Grund dafür, dass die Vereinigten Staaten und Iran voneinander getrennt sein sollten. Amerikaner iranischer Herkunft leben hier in den Vereinigten Staaten in Wohlstand und haben unsere Kultur bereichert. Dieses Jahr hat eine iranische Produktion – A Separation – die höchste amerikanische Auszeichnung für einen ausländischen Film gewonnen. Unsere Marineeinheiten sind gemeinsam gegen gefährliche Piraten vorgegangen, und US-Matrosen haben sogar iranische Bürger gerettet, die als Geisel genommen worden waren. Von Facebook bis Twitter, vom Mobilfunk bis zum Internet: Unsere Bürger nutzen die gleichen Möglichkeiten, miteinander zu kommunizieren und unser Leben zu bereichern.

Dennoch wird den iranischen Bürgern zunehmend das Grundrecht verweigert, an die Informationen zu gelangen, die sie interessieren. Vielmehr blockiert die iranische Regierung Satellitensignale, um Rundfunk- und Fernsehübertragungen zu abzuschalten. Sie zensiert das Internet um zu kontrollieren, was die Iranerinnen und Iraner sehen und sagen können. Das Regime überwacht Computer und Handys, nur um die eigene Macht zu sichern. In den letzten Wochen sind die Internetbeschränkungen so streng geworden, dass die Iraner nicht frei mit ihren Angehörigen im Iran oder über seine Grenzen hinaus kommunizieren können. Technologien, die eigentlich die Rechte der Bürger stärken sollten, werden zu ihrer Unterdrückung eingesetzt.

Aufgrund der Maßnahmen des iranischen Regimes liegt nun ein elektronischer Vorhang um den Iran – eine Barriere, die den freien Fluss von Informationen und Ideen in das Land verhindert und dem Rest der Welt die Interaktion mit den Iranerinnen und Iranern verweigert, die so viel zu bieten haben.

Ich möchte die Iraner wissen lassen, dass die Vereinigten Staaten einen Dialog wünschen, um Ihre Ansichten zu hören und Ihre Wünsche zu verstehen. Wir haben eine virtuelle Botschaft eingerichtet, damit Sie selbst sehen können, was die Vereinigten Staaten sagen und tun. Wir verwenden Farsi auf Facebook, Twitter und Google Plus. Trotz der Sanktionen, die wir gegen das iranische Regime verhängt haben, erlässt meine Regierung neue Richtlinien, die es für amerikanische Unternehmen leichter machen, Software und Dienstleistungen im Iran bereitzustellen, die wiederum den Iranern die Nutzung des Internets erleichtern werden.

Die Vereinigten Staaten werden die Aufmerksamkeit weiter auf den elektronischen Vorhang lenken, der die Iraner von der Welt abschneidet. Wir hoffen, dass sich andere mit uns für eine grundlegende Freiheit der Iranerinnen und Iraner einsetzen werden: die Freiheit, miteinander und mit anderen Menschen in Verbindung zu treten.

Im Laufe des vergangenen Jahres wurde wieder einmal deutlich, dass sich Ideen durch Unterdrückung nicht beseitigen lassen. Die Iraner sind die Nachfahren einer großen und alten Zivilisation. Wie Menschen überall, steht ihnen das allgemeine Recht zu, für sich selbst zu sprechen und zu denken. Die iranische Regierung hat die Verantwortung, diese Rechte zu achten, ebenso wie sie die Verantwortung hat, ihren Verpflichtungen im Rahmen ihres Nuklearprogramms nachzukommen. Ich möchte noch einmal wiederholen: Wenn die Regierung einen verantwortungsvollen Kurs verfolgt, wird sie wieder in die Gemeinschaft der Nationen aufgenommen werden, und die Iraner werden mehr Chancen haben, Wohlstand zu erlangen.

In dieser Zeit der Neuanfänge sollten die Menschen im Iran also wissen, dass sich die Vereinigten Staaten von Amerika eine Zukunft mit tiefergehenden Verbindungen zwischen unseren Bürgern wünschen – eine Zeit, in der der elektronische Vorhang, der uns trennt, aufgezogen wird und unsere Stimmen gehört werden, eine Zeit, in der Misstrauen und Angst durch gegenseitiges Verständnis und unsere gemeinsamen Hoffnungen als Menschen überwunden werden.

Vielen Dank, und Eid-eh Shoma Mobarak.

Einen Link zum Video auf:



und 


finden Sie hier.

Originaltext: Remarks of President Obama Marking Nowruz

Siehe: 


Herausgeber:
 
US-Botschaft Berlin, Abteilung für öffentliche Angelegenheiten


Folgen Sie uns aufTwitter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen